5 Vorteile von Cloud Computing

Weltweit sehen immer mehr Unternehmen, vom Start-Up bis zum etablierten Global Player, die Vorteile von Cloud Computing. Und damit wird zunehmend das Ende der Ära lokaler Server und Infrastrukturen eingeläutet. In vielen Unternehmen erfüllen lokale Server heute schon nur noch Backup-Funktionen, während Cloud Computing mehr und mehr die Art und Weise verändert, wie wir Anwendungen und Daten nutzen.

Die Beweggründe dafür mögen unterschiedlich sein, aber der Siegeszug der Cloud lässt sich auf jeden Fall nicht mehr aufhalten. Und das beschränkt sich nicht nur auf Geschäftsanwendungen, denn mit Smart Home kommen selbst unsere täglichen Begleiter im Haushalt in die Cloud.

Die fünf wesentlichen Vorteile im Cloud Computing sind dabei:

  • Kosteneinsparung
  • Höhere Flexibilität
  • Bessere Analysen
  • Mehr Datensicherheit
  • Leichtere Skalierbarkeit

Kosteneinsparung

Ein zentraler Aspekt ist immer die wirtschaftliche Betrachtung. Und hier können nachweislich Kosten reduziert werden, wenn einzelne Unternehmen nicht mehr vollständig autarke, eigene Infratrukturen aus Servern, Software-Lizenzen und Netzkomponenten selbst kaufen und verwalten müssen. Hierbei schlagen sowohl Hardware- und Software-Kosten als auch die Personalaufwendungen für die Instandhaltung zu Buche.

In der Cloud kann passgenau das bestellt und genutzt werden, was gerade benötigt wird, und enstprechend wird auch nur leistungsbezogen bezahlt. Die Cloud-Anbieter kümmern sich zentral um das Management und die Maintenance und legen diese Kosten anteilig über die Nutzungsgebühren um, was in den meisten Fällen deutliche Einsparungen ermöglicht und insbesondere auch die Kapitalbindung für Infrastrukturen reduziert.

Durch Pay-as-Use-Modelle werden Kosten auch besser planbar und gleichmäßig verteilt, es stehen nicht immer wieder sporadisch größere Aufwände für neue Hardware oder Software-Lizenzen an.

Flexibiliät

Werden Anwendungen und Daten in der Cloud genutzt, können alle Nutzer jederzeit und von jedem Ort aus auf diese zugreifen. Durch einheitliche Authentifizierung und zentrale Zugriffskontrolle müssen nicht für alle Zugriffspunkte spezielle Regeln im Netzwerk definiert und Sicherheitskonzepte implementiert werden. Sie können mit jedem webfähigen System alle Ressourcen nutzen, die Sie für Ihre tägliche Arbeit brauchen, ganz gleich ob zuhause, im Büro oder von unterwegs.

Und Sie nutzen – und bezahlen – genau die Ressourcen, die Sie zu einem gegebenen Zeitpunkt auf wirklich brauchen. Werden spontan mehr Speicherplatz oder bestimmte Funktionen einmalig benötigt, sind diese in Echtzeit verfügbar, ohne Ihr lokales Netzwerk und Ihre Infrastruktur zu überlasten oder diese – im umgekehrten Fall – brach liegen zu lassen. Damit müssen Sie sich z.B. keine Gedanken mehr machen über Auslastungsspitzen.

Bessere Analysen

Anbieter von Cloud Computing stellen für ihre Plattformen zahlreiche aussagekräftige Analyse-Daten und –Tools zur Verfügung, die genau überprüfen lassen,

  • wie viel Speicherplatz wofür benötigt wird
  • welche Systeme und Funktionen wann von wem genutzt werden
  • wie hoch die Ressourcenauslastung je Komponente ist

um nur einige zu nennen. Diese Analysedaten ermöglichen Ihnen, sich ein genaues Bild in Echtzeit über die Cloud-Nutzung zu machen und können bei der Planung von neuen Anwendungen und Konzepten helfen.

Datensicherheit

Das Thema Sicherheit steht auf der ersten Seite aller IT-Verantwortlichen, ganz gleich ob Start-Up, Mittelstand oder Konzern. Datenmissbrauch und Datenlecks, aber auch Hackerangriffe auf Ihre Systeme können Ihr Unternehmen nicht nur schädigen, sondern in Extremfällen auch zerstören.

Auch hier bietet Cloud Computing erhebliche Vorteile. Alle seriösen Cloud-Plattformen bieten umfangreiche und skalierbare Sicherheitspakete an, um von zentraler Stelle aus Zugangskontrollen, Authentifizierung und Verschlüsselung maßgeschneidert zu nutzen. Diese Sicherheitskonzepte sind in den meisten Fällen ausgereifter und belastbarer als das, was einzelne Unternehmen normalerweise in Eigenregie ein- und umsetzen können. Zudem erlauben sie es Ihnen, jedem Anwender oder jeder Rolle genau definierte Zugriffe flexibel zur Verfügung zu stellen, damit jeder genau die Ressorucen nutzen kann, die er auch wirklich benötigt.

Skalierbarkeit

Es ist oft schwierig vorherzusagen, wie Ihr Unternehmen und damit Ihre IT-Infrastruktur skalieren muss. Zahlreiche Variablen, auf die Sie häufig keinen Einfluss haben, wie etwa saisonale Faktoren oder einmalige Ereignisse, bringen plötzlich viel mehr Anwender auf Ihre Webseite oder erfordern das Erfassen und Verwalten größerer Datenmengen. Oder Sie wollen spontan die Anzahl Ihrer Mitarbeiter und damit Anwender erhöhen, um wachsende Bestellmengen abzuarbeiten.

Und damit kommen Infrastrukturen und Anwendungen, die Sie lokal verwalten, oft an ihre Grenzen: Nicht alle Systeme können einfach skalieren, sowohl Software als auch Hardware sind nicht immer beliebig erweiterbar. Diese Probleme stellen sich im Cloud Computing nicht. Deren Infrastrukturen sind so groß und flexibel organisiert, dass sie sich schnell und meist ohne viel Aufwand and die geänderten Bedürfnisse anpassen. Und dabei keine großen Investitionen in neue Hardware oder erweiterte Software-Lizenzen erfordern.

Cloud-basierte Lösungen sind ideal für Unternehmen mit wachsenden oder stark schwankenden Anforderungen an Bandbreiten.

Im Einzelnen gibt es drei Cloud Service Konzepte, die Ihnen bei der Skalierung helfen:

  • Infrastructure as a Service (IaaS)
  • Platform as a Service (PaaS)
  • Software as a Service (SaaS)

Bessere Skalierbarkeit minimiert dabei Ihre Risiken beim Verwalten eigener Ressourcen, gibt Ihnen stets genau die Performance, die Sie gerade brauchen und reduziert dabei Kosten, da Sie nur das bezahlen, was Sie auch tatsächlich nutzen – ohne selbst in kostspielige und kurzlebige Hardware und Software investieren zu müssen.

Da verwundert es nicht wirklich, dass die Akzeptanz und Nutzung von Cloud Computing stetig zunimmt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.